Unser nächstes Konzert:

Spanish Travelling Virtuosi

Instrumentalwerke von Joan Baptista Pla, Joaquín Nicolás Ximénez Brufal, Giacomo Facco u. a.

In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Nordwestschweiz

Obwohl Spanien im 18. Jahrhundert nicht zu den grossen Zentren der europäischen Musik gezählt wird, bestand dort wahrlich kein Mangel an grossen Musikern und bedeutenden Virtuosen. Viele von ihnen empfingen bereitwillig die weltoffenen Ideen der Aufklärung und ­beschlossen, auf der Suche nach Erfolg und neuen, anregenden Erfahrungen, ins Ausland zu reisen. Das trifft eindeutig auf die Brüder Josep und Joan Baptista Pla zu, die international wohl bekanntesten spanischen Virtuosen des 18. Jahrhunderts. In mehreren zeitgenössischen Berichten werden sie als grosse Oboenvirtuosen gehandelt.

Die Gebrüder Pla waren wohl die berühmtesten spanischen Virtuosen des 18. Jahrhunderts, was aber keineswegs bedeutet, dass sie die einzigen waren, die sich auf der Suche nach neuen und stimulierenden Erfahrungen für einen Tapetenwechsel entschieden hatten. Ein eindeutiges Beispiel ist Joaquín Nicolás Ximénez Brufal, ein Violinist aus Alicante. 1763 gab er seine Stelle als zweiter Violinist an der Kapelle seines Heimatortes auf, um sich nach London zu begeben, auf der Suche nach Erfolg und einem bereichernderen musikalischen Umfeld. Er veröffentliche dort seine sechs Solos für eine Violine, komponiert für den sehr ehrenwerten Herzog von Sandwich und ihm demütig ­zugeeignet, was als Beleg für hohe technische Fertigkeiten und ein bedeutendes musikalisches Niveau gelten kann, die Nicolás Ximénez erlangt haben muss.

La Guirlande wurde von Luis Martínez Pueyo während seines Studiums an der Schola Cantorum Basiliensis gegründet und ist eines der viel­seitigsten Ensembles für historisch informierte Aufführungspraxis mit einer Spezialisierung auf die Musik des 18. und 19. Jahrhunderts. Das Ensemble ist Preisträger verschiedener internationaler Wett­bewerbe, wie dem XVIII Biagio-Marini Wettbewerb und der V Gijón International Early Music Competition, und konzentriert sich dabei auf Musik des 18. und 19. Jahrhunderts, in der die Flöte eine wesentliche Rolle spielt. Dabei unterstreicht die Verwendung von originalen Instrumenten oder deren Nachbauten das Hauptanliegen von La Guirlande, nämlich, eine Aufführung des Repertoires, die sich so nahe wie möglich an den ursprünglichen Vorstellungen des jeweiligen Komponisten orientiert.

Musik-Akademie Basel
Grosser Saal

Leonhardsstrasse 6
4051 Basel
Schweiz

Kartenvorverkauf

Kartenvorverkauf und Abonnements

Bider & Tanner 
Ihr Kulturhaus in Basel
Am Bankenplatz, Aeschenvorstadt 2, 
Postfach, CH-4010 Basel 

Kontakpersonen:
Raymond Wyler         r.wyler@biderundtanner.ch
Hans-Ruedi Etter       hr.etter@biderundtanner.ch

Telefon +41 61 206 99 96 

Internet Ticketshop:
www.biderundtanner.ch