Freunde Alter Musik Basel

Unser nächstes Konzert

Karten

Kartenvorverkauf und Abonnements

Bider & Tanner 
Ihr Kulturhaus in Basel
Am Bankenplatz, Aeschenvorstadt 2, 
Postfach, CH-4010 Basel 

Kontakpersonen:
Raymond Wyler         r.wyler@biderundtanner.ch
Hans-Ruedi Etter       hr.etter@biderundtanner.ch

Telefon +41 61 206 99 96 

Internet Ticketshop:
www.biderundtanner.ch

29. Nov
2018
Do _ 19:30 Uhr
Peterskirche Basel

Saison 2018/2019

Verehrte Freunde der Alten Musik, werte Gäste in unseren Konzerten,

die 75. Saison ist vorüber und die Freunde Alter Musik Basel machen den ersten Schritt auf die „100“ zu. – Doch es geht natürlich nicht um das Erreichen hoher Jubiläen, sondern darum, von Jahr zu Jahr interessante...

Unser nächstes Konzert:
Donnerstag, 29. November 2018 - 19:30

Orazio Vecchis Requiem und Polyphonie aus Antwerpener Drucken

im Rahmen des SCB-Symposiums «Darf man das?»

Missa Praeter Rerum Seriem von George de la Hèle und Missa pro defunctis von Duarte Lobo

Ensemble GRAINDELAVOIX

Anne-Kathryn Olsen, Alice Kamenezky, Razek François Bitar, Albert Riera, Andrès Miravete, Marius Peterson, Adrian Sîrbu, Arnout Malfliet, Joachim Höchbauer _ Gesang

Der italienische Komponist, Dichter und Theoretiker Orazio Tiberio Vecchi absolvierte in der Benediktinerabtei S. Pietro i Modena seine geistlichen Studien und seine Vorbereitung auf das Priesteramt. Daneben erhielt er durch den Modenaer Komponisten Salvatore Essenga seine musikalische Ausbildung. Nach vorübergehenden Tätigkeiten in Bergamo und Brescia übernahm er 1581 das Kapellmeisteramt am Dom von Salo. Diese Stelle gab er, inzwischen zum musikalischen ­Leiter der Kapelle des Domes von Modena ernannt, 1584 wieder auf. Die Notwendigkeit, seine in finanzielle Schwierigkeiten geratene ­Familie zu unterstützen, veranlasste ihn, 1586 die besser dotierte ­Position des maestro die cappella an der Kathedrale von Reggio Emilia und noch im selben Jahr ein Kanonikat an der Kollegiatskirche von Correggio abzunehmen.

Vecchis geistliches Schaffen umfasst alle wichtigen Gattungen der ­Kirchenmusik. Der posthum 1687 erschienene Messendruck umfasst neben zwei in jeweils recht individueller Weise die geistlichen Vorlagen (von Vecchi selbst und von Palestrina) verarbeitenden sechsstimmigen Parodiemessen eine Plenarmesse zu acht Stimmen für den Ostertag und das gleichfalls für zwei Chöre disponierte Requiem.

Graindelavoix wurde 1999 von Björn Schmelzer gegründet und wird seitdem von ihm geleitet. Der Belgier ist nicht nur Musiker, seine ­Interessen und Studiengebiete umfassen überdies die Anthropologie und Musikethnologie. Das Fundament bildet allerdings auch bei ­diesem ungewöhnlichen Ensemble eine sehr umfassende historische Informiertheit.

Das Korn des Stimmklangs oder dessen Kern – aber auch die gekörnten, die kernigen Stimmen – bei Graindelavoix ist der Name ­Programm. Nicht der Schönklang, nicht die gepflegte Stimmkultur steht im Vordergrund, die Sängerinnen und Sänger dürfen und sollen mit ganz persönlicher Stimmfärbung ihr subjektives emotionales ­Empfinden ausdrücken.

Peterskirche Basel
Petersgasse 54
4051 Basel
Schweiz

Saison 2018/2019

Verehrte Freunde der Alten Musik, werte Gäste in unseren Konzerten,

die 75. Saison ist vorüber und die Freunde Alter Musik Basel machen den ersten Schritt auf die „100“ zu. – Doch es geht natürlich nicht um das Erreichen hoher Jubiläen, sondern darum, von Jahr zu Jahr interessante...