Freunde alter Musik Basel

Miserere

Karten

Kartenvorverkauf und Abonnements

Bider & Tanner 
Ihr Kulturhaus in Basel
Am Bankenplatz, Aeschenvorstadt 2, 
Postfach, CH-4010 Basel 

Kontakpersonen:
Raymond Wyler         r.wyler@biderundtanner.ch
Hans-Ruedi Etter       hr.etter@biderundtanner.ch

Telefon +41 61 206 99 96 

Internet Ticketshop:
www.biderundtanner.ch

21. Nov
2014
Fr _ 20:15 Uhr
Josephskirche Basel

Saison 2014/2015

Es ist mir eine grosse Freude, die Konzertsaison 2014/15 der Freunde alter Musik Basel präsentieren zu dürfen. Es erwartet Sie ein besonders vielfältiges Programm, das einige bekannte, überwiegend aber selten gehörte oder sogar völlig neu zu entdeckende Repertoires darbietet. Zur Feier des...

Unser nächstes Konzert:
Freitag, 21. November 2014 - 20:15

Miserere

Werke von José de Nebra, Alessandro Scarlatti,
Francesco Durante

AL AYRE ESPAÑOL

Andoni Mercero _ Violine
Alexis Aguado _ Violine
Pedro Luis Artetxe _ Viola
Leonardo Luckert _ Violoncello
Francisco Aguiló _ Kontrabass 

Eduardo López Banzo _ Leitung

im Rahmen des internationalen Symposiums der Schola Cantorum Basiliensis Reworkings

Von jeher ist die Bezugnahme auf bereits bestehende Kompositionen oder auf kompositorische Modelle eine der grundlegenden Komponenten des künstlerischen Prozesses. Daraus ergibt sich eine immer wieder anders ausdifferenzierte Verbindung zwischen Werken, Komponisten, Wirkungskontexten oder ästhetischen Ansätzen. Dies macht es besonders spannend, die vielfältigen Möglichkeiten der Auslegung und Interpretation solcher Beziehungen aus musik- und kulturhistorischer Sicht zu erkunden – wie in unserem Programm mit Stücken des 18. Jahrhunderts, denen präexistente Kompositionen als Ausgangspunkt für das eigene Komponieren dienten. 

Die Duette von Francesco Durante (1684-1755) entstanden offenbar als pädagogische Werke von hohem kompositorischem Anspruch. Sie nehmen Bezug auf Solokantaten Alessandro Scarlattis (1660-1725). In ihrer Konzeption und Anlage erweisen sie sich als kunstvolle Beispiele einer Art von „Parodieverfahren“, die als exemplarisch erachtet wurden und zur Beliebtheit und weiten Verbreitung der zugrundeliegenden Kompositionen im 18. Jahrhundert beitrugen.

Das Miserere von José de Nebra (1702-1768) ist ein ausdrucksvolles Beispiel einer Vertonung des Busspsalms auf spanischem Gebiet. Mit seiner stilistischen Orientierung an neapolitanischen Modellen dokumentiert es den lebendigen Austausch von verschiedenen kulturellen Wirkungskontexten sowie de Nebras persönliche Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Musikstilen im geistlichem Bereich.

Al Ayre Español, geleitet von Eduardo López Banzo, zählt heute zu den bekanntesten Vertretern der historisch informierten Aufführungspraxis. Das Ensemble widmet sich besonders dem spanischen Repertoire des Barock. Dabei ist sein Name Programm: er geht auf ein Gitarrenstück von Gaspar Sanz mit der Aufführungsanweisung „al ayre español“ (in spanischer Art) zurück. Mit dieser spanischen Art, die weit über eine reine Aufführungspraxis hinaus zu einer umfassenden Aufführungsphilosophie und zum unverwechselbaren Markenzeichen geworden ist, hat Al Ayre Español in den über 25 Jahren seines Bestehens auf den renommiertesten Bühnen und wichtigsten Festivals weltweit sowie mit zahlreichen Tonträgern stets aufs neue begeistert.

Agnese Pavanello

www.alayreespanol.com

Josephskirche Basel
Amerbachstrasse 9
4057 Basel
Schweiz

Saison 2014/2015

Es ist mir eine grosse Freude, die Konzertsaison 2014/15 der Freunde alter Musik Basel präsentieren zu dürfen. Es erwartet Sie ein besonders vielfältiges Programm, das einige bekannte, überwiegend aber selten gehörte oder sogar völlig neu zu entdeckende Repertoires darbietet. Zur Feier des...