Freunde alter Musik Basel

Tormenti e dolce oblio

75. Saison

Karten

Kartenvorverkauf und Abonnements

Bider & Tanner 
Ihr Kulturhaus in Basel
Am Bankenplatz, Aeschenvorstadt 2, 
Postfach, CH-4010 Basel 

Kontakpersonen:
Raymond Wyler         r.wyler@biderundtanner.ch
Hans-Ruedi Etter       hr.etter@biderundtanner.ch

Telefon +41 61 206 99 96 

Internet Ticketshop:
www.biderundtanner.ch

06. Mär
2018
Di _ 19:30 Uhr
Leonhardskirche Basel

Saison 2017/2018

Seit 75 Jahren bringt der Verein „Freunde alter Musik Basel“ (FAMB) die berühmtesten Interpreten der Alten Musik nach Basel und stellt vielversprechende jüngere Ensembles vor.

Die FAMB freut sich auf die Saison 2017/18 und auf Sie! Bleiben oder werden Sie Mitglied!

Unser nächstes Konzert:
Dienstag, 6. März 2018 - 19:30

Tormenti e dolce oblio

Italienische und französische Liebeslieder des 17. Jahrhunderts von Claudio Monteverdi, Benedetto Ferrari, Sebastien Le Camus, Estienne Moulinié u. a.

Marc MauillonBariton
Friederike HeumannViola da gamba und Lirone
Angélique MauillonBarockharfe

Tormenti e dolce oblio – Von den ,Qualen der Liebe und süssem Vergessen’ handeln die Lieder dieses Programms. Bekanntlich ist die Liebe ein ebenso zeitloses wie unerschöpfliches Thema und insbesondere das quälende Leiden an ihr bildet den Inhalt unzähliger Lieder. Die drei Musiker – Marc Mauillon, Gesang, Angélique Mauillon, Arpa doppia, und Friederike Heumann, Lirone und Viola da gamba – haben ein Programm zusammengestellt, in dem solche Gesänge aus unterschiedlichen Perspektiven vorgestellt werden: Sowohl aus der Sicht von Verliebten als auch aus der Warte der an der Liebe Leidenden. Einen zusätzlichen Reiz erhält das Programm durch die Gegenüberstellung von italienischen wie auch von viel weni-ger bekannten französischen Komponisten. Sind die expressi-ven Qualitäten der Komponisten der sogenannten Seconda prattica wie allen voran Claudio Monteverdi (1567-1643) inzwischen gut bekannt, so sind die etwas später entstandenen französischen Airs eines Etienne Moulinié (ca. 1600-nach 1669) oder eines -Sébastien Le Camus (ca. 1610-1677) erst noch zu entdecken. Dabei ist daran zu denken, dass Zeitgenossen etwa Le Camus zu den -ersten -Musikern zählten, à faire des airs qui exprimassent les paroles (die Lieder komponierten, die den Wortsinn ausdrücken konnten). Das erinnert nicht zufällig an das berühmte Diktum l‘oratione sia padrona della armonia e non serva (die Worte seien Herrin und nicht Dienerin der Musik), wie dies griffig in der Seconda prattica formuliert wurde. Die intime Besetzung, die passend in -einer -italienischen Accademia wie in einer französischen Académie wäre, lädt zum Leiden und Vergessen ein …

Leonhardskirche Basel
Leonhardskirchplatz 10
4051 Basel
Schweiz

Saison 2017/2018

Seit 75 Jahren bringt der Verein „Freunde alter Musik Basel“ (FAMB) die berühmtesten Interpreten der Alten Musik nach Basel und stellt vielversprechende jüngere Ensembles vor.

Die FAMB freut sich auf die Saison 2017/18 und auf Sie! Bleiben oder werden Sie Mitglied!