Freunde alter Musik Basel

Marián Krejcik

Karten

Kartenvorverkauf und Abonnements

Bider & Tanner 
Ihr Kulturhaus in Basel
Am Bankenplatz, Aeschenvorstadt 2, 
Postfach, CH-4010 Basel 

Kontakpersonen:
Raymond Wyler         r.wyler@biderundtanner.ch
Hans-Ruedi Etter       hr.etter@biderundtanner.ch

Telefon +41 61 206 99 96 

Internet Ticketshop:
www.biderundtanner.ch

Konzerte + Künstler

Marián Krejcik

Bariton

Der Bariton Marián Krejcik studierte Jura und Semiologie in Prag bevor er sich gänzlich dem Gesang widmete, wobei er bereits während dieses Studiums als Mitglied namhafter tschechischer Barockensembles, wie dem Ensemble Inégal, dem Collegium Marianum oder der Musica Florea reüssierte. Zudem nahm er als Mitglied der Schola Gregoriana Pragensis mehrere preisgekrönte CDs auf.

Von 2003 bis 2009 studierte er Gesang an der Musik-Akademie in Basel sowie der Hochschule der Künste Bern. Darüber hinaus komplettierte er seine Ausbildung durch Meisterkurse bei Krisztina Láki, Jennifer Larmore und Malin Hartelius.

Eine enge Zusammenarbeit verbindet Marián Krejcík mit dem Origen Festival Cultural in Graubünden, wo er in mehreren Opernuraufführungen zu erleben war. Am Theater Basel stand der Künstler unter der Regie von Sebastian Nübling in Purcells Dido and Aeneas auf der Bühne; eine Produktion, die 2007 auch am Berliner Theatertreffen zu sehen war. In der Saison 2008/2009 debütierte Marián Krejcík als Melissa in Händels Alcina am Hans-Otto-Theater in Potsdam unter der Leitung von Andrea Marcon. Darüber hinaus konnte er im Sommer 2009 an der Académie Baroque Européene d’Ambrony als Leporello in Don Giovanni und als Papageno in Die Zauberflöte grosse Erfolge verbuchen. Im Jahr 2011 trat er unter anderem in Offenbachs Ba-ta-clan in Deutschland, Frankreich und Luxemburg auf und war in der Schweiz als Oswald in Purcells King Arthur, in Tschechien als Pilpatie in Josef Mysliveceks Oper Motezuma sowie als Polyphemus in Händels Acis and Galatea zu erleben. 2012 folgte die Rolle des Bartolo in Rossinis Il Barbiere di Siviglia im Rahmen der Schlossoper Hallwyl und die Rolle des Roderick Usher in Debussys Oper La Chute de la Maison Usher – eine Schweizer Erstaufführung mit der basel sinfonietta.