Freunde alter Musik Basel

Ensemble MALA PUNICA

Karten

Kartenvorverkauf und Abonnements

Bider & Tanner 
Ihr Kulturhaus in Basel
Am Bankenplatz, Aeschenvorstadt 2, 
Postfach, CH-4010 Basel 

Kontakpersonen:
Raymond Wyler         r.wyler@biderundtanner.ch
Hans-Ruedi Etter       hr.etter@biderundtanner.ch

Telefon +41 61 206 99 96 

Internet Ticketshop:
www.biderundtanner.ch

Konzerte + Künstler

Saison 2015/2016

14.04.2016_19:30 Uhr

Ensemble MALA PUNICA

Barbara Zanichelli _ Sopran 
Anne-Kathryn Olsen _ Sopran 
Markéta Cukrová _ Mezzosopran 
Alessandro Carmignani _ Countertenor 
Gianluca Ferrarini _ Tenor 
Raffaele Giordani _ Tenor 
Helena Zemanová _ Vielle 
Pau Marcos _ Vielle 
Pablo Kornfeld _ Tasteninstrumente 
Pedro Memelsdorff _ Blockflöte und Leitung

Seit seiner Gründung 1987 steht das vokal-instrumentale Ensemble Mala Punica unter der Leitung von Pedro Memelsdorff und widmet sich ausschließlich der Musik von Ars Nova und Ars Subtilior – diesen prächtig-extravaganten, polyphonen Repertoires, die sich gegen Ende des Mittelalters über ganz Europa ausbreiteten. Im Zuge einer langen und höchst erfolgreichen Laufbahn trugen die über vierhundert Konzerte und acht Einspielungen des Ensembles dazu bei, solche Komponisten wie Paolo da Firenze, Matteo da Perugia, Antonello und Filippotto da Caserta oder Antonio Zacara da Teramo in der neuzeitlichen Wahrnehmung vollständig zu rehabilitieren, wobei sie in vielen Fällen überkommene Ansichten zu deren Werken ändern und neue Massstäbe für die Aufführung mittelalterlicher Musik einführen konnten. 

Die Aufnahmen von Mala Punica (bei den Labels Arcana, Erato, Harmonia Mundi und Ambroisie) erhielten über dreißig internationale Auszeichnungen – darunter mehrere Diapason d’Or de l’année, Choc Monde de la Musique, 10 de Répertoire, Prix Joker, die Cæcilia-Auszeichnung der belgischen Musikkritik, den Prix Studio in Polen, den Edison Award in Holland, den Premio Vivaldi in Venedig, Amadeus, Classica, den Cannes Award und viele weitere. Künstlerresidenzen brachten das Ensemble nach Royaumont in Paris, zum AMUZ-Zentrum in Antwerpen, an die University of California in Davis, zum György Ligeti Festival Milano Musica/Teatro alla Scala in Mailand und an die Harvard University in Cambridge (Massachusetts/USA). 

Das Ensemble trat erfolgreich an den berühmtesten Bühnen Europas sowie Nord- und Südamerikas auf. Darunter befanden sich Konzerträume in Amsterdam, Antwerpen, Aranjuez, Barcelona, Basel, Bergen, Berlin (Kathedrale und Konzerthaus), Bogotá, Boston (BEMF und Harvard), Brüssel (Philharmonie), Buenos Aires, Cuenca, Kopenhagen, Fribourg, Gdansk (Actus Humanus), Ghent (De Bijloke), Graz (Styriarte), Hamburg (Buzerius), Innsbruck (Festwochen der Alten Musik), Leuven, Lissabon, London (Queen Elizabeth Hall at Southbank), Lucerne Festival, Madeira, Mexico City (Festival de México), Miami (Tropical Baroque), Mailand (San Maurizio), Moskau (December nights), Neapel (Turchini), New York (Gotham EMF, MB1800, Americas Society), Perugia (Amici della Musica), Prag (Prague Symphony Orchestra), Rom (Auditorium Parco della Musica), Rotterdam, Paris (Théâtre de la Ville, Cité de la Musique), Palermo, Ravenna, Riga (International Bach Music Festival), Sevilla, St. Petersburg (Academy Glinka Capella und Little Philharmonic), Toulouse, Utrecht Festival, Wien (Konzerthaus und Musikverein), York EMF, Saragossa, Zürich. 

Das jüngste Programm des Ensembles, Exile, wird im Juli 2016 in Saintes (Frankreich) erstaufgeführt. Die folgenden Konzertreisen führen nach Österreich, Finnland, Frankreich, Holland, Portugal und Polen.

Saison 2015/2016

14.04.2016_19:30 Uhr